Ama Dablam

Category
Expeditionen, News

Ama Dablam

Südwest Grat

 

Der formschöne Ama Dablam wird auch als Matterhorn Nepals bezeichnet und wurde erstmals im Jahr 1961 von einem internationalen Team ohne Genehmigung erstbestiegen, erst 18 Jahre später erfolgte die erste offizielle Begehung.
David, Hansjörg und ich verbrachten 4 Wochen am Ama Dablam, um uns für die Annapurna III zu akklimatisieren.
Am Weg zum Gipfel zwischen Camp 2 und Camp 3 unterstützten wir das nepalesische Fixing Team bei der Seilfixierung und wir verankerten gemeinsam ca. 200 m Seil. Im Basecamp warteten bereits weitere Expeditionsteams auf die Fertigstellung der Fixseile, um ebenfalls einen summit push über den Südwest Grat zu starten.
Die Wetterbedingungen erlaubten uns vorerst ein Verweilen am Gipfel des Ama Dablam mit traumhaften Sonnenuntergang.  Der in der Dunkelheit aufkommenden starke Wind und die eisige Kälte hielten uns in Schach und die Nacht wurde mehr ein Ausharren als eine Erholung. Als Entschädigung für die sich endlos ziehenden Stunden wurden wir am frühen Morgen mit einem unvergesslichen Blick auf die im Morgenrot leuchtenden Gipfel des Mount Everest, des Lhotse und des Makalu belohnt.

 

Die Entscheidung nicht zur Annapurna III zu gehen war ganz und gar keine leichte aber für mich die richtige.

 

Facts

  • Gebiet: Himalaya/Khumbu Region
  • Berg: Ama Dablam 6814m
  • Basecamp: 4600m
  • Schwierigkeit: 80° Eis, M4, VI